Thailand: Backpacking-Ziel Nr. 1

Das Sehnsuchts-Ziel Thailand steht wahrscheinlich auf der Liste der meisten Backpacker und derer, die es einmal werden wollen. Das war zwar auch bei mir der Fall, trotzdem hat mich gerade die Tatsache, dass Thailand eine sehr gute touristische Infrastruktur hat, auch skeptisch gemacht. Ist es überhaupt noch möglich, das „echte“, authentische Thailand kennenzulernen? Und sind meine Erwartungen aufgrund all der begeisterten Berichte anderer Reisender nicht schon völlig überhöht?

Die Antworten lauten: ja! Und: definitiv nicht! Thailand ist unglaublich vielfältig. Es hat so viel mehr zu bieten als Tempel und schöne Strände, auch wenn diese natürlich auch sehr sehenswert sind.

Gerade der Norden hat mir sehr gut gefallen, der hier sind verhältnismäßig wenige Touristen unterwegs, es gibt tolle Landschaften und auch noch viele recht unberührte Dörfchen. Auch in Thailand sind also Erlebnisse „Off the beaten path möglich.

Aber auch die typischen Touristenattraktion sind eben nicht umsonst genau das: Attraktionen. Ob der weiße Tempel von Chiang Rai, die Altstadt Chiang Mais, die Ruinenstädte Sukhothai und Ayutthaya oder die unglaublich wilde, abwechslungsreiche und abenteuerliche Hauptstadt Bangkok: hier sollte jeder etwas finden, das ihn begeistert. Und wenn es einfach mal Erholung sein soll: die Inseln und Strände im Süden Thailands sind wirklich wunderschön.

 

Allgemeine Informationen

Einwohnerzahl: ca. 69 Mio.

Hauptstadt: Bangkok

Internationale Flughäfen: Bangkok, Chiang Mai, Chiang Rai,  Hat Yai, Ko Samui, Krabi, Phuket sowie sehr viele von Bangkok erreichbare Flughäfen

Religion: ca. 94% Buddhisten, 5% Muslime

Klima: Tropisch

Beste Reisezeit: November – April (regionale Unterschiede)

 

Alle Artikel über Thailand findest du hier: